Projekt empfehlen:
Zwei Rammmaschinen für PV-Installation
ABW-Technik GmbH IMW

ABW-Technik GmbH IMW

Zwei Rammmaschinen für PV-Installation

Das Kärntner Familienunternehmen spezialisiert sich auf die Errichtung von großen Photovoltaikanlagen auf Freiflächen. Durch den Ankauf von zwei Rammmaschinen kann die Installation deutlich schneller und kostengünstiger erfolgen.

5 Jahre Laufzeit

7,00% p.a.

bereits – € investiert
noch – € verfügbar

Fundingsumme: – €

Fundingschwelle: – €

bereits Anleger*innen investiert

Sustainable Development Goals

SDG 7 - Bezahlbare und saubere Energie
SDG 13 - Maßnahmen zum Klimaschutz

Wesentliche Merkmale

Icon finanzielle Rendite
Finanzielle Rendite: 7,00% Zinsen p.a.
Icon soziale Rendite
Soziale Rendite: Dynamisches Kärntner Familienunternehmen
Icon ökologische Rendite
Ökologische Rendite: Wichtiger Beitrag zur Energiewende in Österreich
Tilgungsart:Endfällig
Erste Zinszahlung: 31.05.2024
Letzte Tilgung:31.05.2029
Minimum-Investment: 250 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
Maximum-Investment: Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.

Hinweis:

Dies ist eine Emission nach österreichischem Recht. Dies bedeutet, dass für Anleger*innen mit Wohnsitz in Deutschland ein Investment nicht möglich ist.

 

Diese Veranlagung wurde ursprünglich über unseren alten Markennamen Crowd4Climate vermittelt. Seit Februar 2024 treten wir als klimja auf. Ihre Verträge mit der Emittentin oder unserem Unternehmen crowd4projects GmbH bleiben unverändert gültig.

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögens­anlagen­gesetz:

Der Erwerb dieser Vermögens­anlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Projekt

Grußworte des Geschäftsführers

Liebe Anlegerin, lieber Anleger,

danke, dass Sie Interesse an unserem Angebot haben.

100% erneuerbaren Strom gibt es nur, wenn wir gemeinsam Hand anlegen und jeder etwas tut. Mit Photovoltaikanlagen haben viele von uns auch die Chance direkt mitzuarbeiten an der großen Energiewende und beizutragen für eine bessere Zukunft für unsere Kinder und Enkel.

Photovoltaikanlagen sind die derzeit effizienteste Form zur Gewinnung von nachhaltiger, grüner Energie. Jedes Kilowatt an Strom aus Photovoltaik ist ein Gewinn – finanziell und für die Umwelt. Wir versuchen immer dem Kundennutzen zu dienen. Denn wir von der ABW-Technik GmbH IMW bieten unseren Kunden Konzepte für eine nachhaltige Energieunabhängigkeit. Seit 2020 planen, errichten und servicieren wir Photovoltaikanlagen jeder Größe in ganz Österreich für Unternehmen wie auch private Haushalte.

Wir errichten PV-Anlagen auf Dächern oder auf Freiflächen. Dazu setzen wir FacharbeiterInnen ein, deren Ausbildung vom Zimmerer über Bauschlosser, Bauspengler, Dachdecker bis hin zum Elektriker alle Fachbereiche abdecken. Die ABW-Technik GmbH IMW ist ein konzessioniertes Elektrounternehmen. Wir begutachten die Gegebenheiten vor Ort, koordinieren die Arbeitsschritte und übernehmen die Planung, Montage, Inbetriebnahme und Wartung der Photovoltaikanlage sowie notwendige Behördenwege, damit die PV-Anlage reibungslos in Betrieb gehen kann. Gemeinsam mit unseren Kunden finde wir die beste Lösung.

Nun werden wir zwei neue Rammmaschinen anschaffen. Das Rammen von Stahlprofilen in den Boden mittels moderner Rammmaschinen ist die kostengünstigste und beste Form zur Errichtung von Freiflächenanlagen. Eine moderne Rammmaschine schafft zwischen 10 und 20 Rammungen pro Stunde (je nach Bodenbeschaffenheit, Einbindetiefe und Gelände). Je Megawatt Leistung einer Freifläche benötigt man ca. 400 bis 500 Rammungen. Diese werden wir mit den neuen Maschinen viel effizienter durchführen können.

Wir danken im Voraus für Ihre Unterstützung! Helfen Sie mit!

Mit sonnigen Grüßen,  
Ihr Ing. Markus Wippaunig

Grußworte des Geschäftsführers

Die Herausforderung

Der Österreischische Netzinfrastrukturplan (ÖNIP) siehe eine Leistung von 21 GWp Photovoltaik vor. Davon sind erst 18 % installiert und noch 82 % erforderlich (Stand 2022). 

Diese 21 GWp entsprechen rund 48 Mio. Solarmodulen bzw. einem Investitionsvolumen von 3,6 Mrd. €.

Dabei sind PV-Anlagen auf Freiflächen eine wichtige Komponente.
Um diese Anlagen errichten zu können, braucht es einerseits Standard-Equipment, wie zB LKWs und Kranwagen. Diese können zugemietet werden. Für die Rammungen der Metallprofile bieten spezialisierte Rammmaschinen einen deutlich reibungsloseren und effizienteren Ablauf.

Die Herausforderung

Das Projekt

Anschaffung von zwei Rammmaschinen:

  • ORTECO HD 1200 - Standard Rammmaschine mit Bohraufnahme und Bohrgestänge.
    Kosten rund 110.000 € pro Stück

  • ORTECO FEX 1500 - Rammaschine mit Überlänge 6m Rammung
    Kosten rund 140.000 € pro Stück
Das Projekt

Die Geschäftsaussichten

Die ABW-Technik verfügt über gute Geschäftsaussichten.

  • Gesicherte Projekte:
    • ca. 3MWp Dachfläche Komplettanlagen (ca. 2,5 Mio. Umsatz) 
  • Pipeline in Akquise:
    • ca. 20 MWp Freifläche (ca. 40tsd Module und 8.000 Rammungen – ca. 3 Mio. Umsatz für Montage u. Tiefbau)
    • ca. weitere 3 MWp Dachflächen Komplettanlagen (ca. 2,5 Mio. Umsatz)
  • Weitere Akquisition läuft

Wirkung

Soziale und ökologische Wirkung

Dieses Projekt trägt aktiv zu nachhaltigen Entwicklungszielen der Vereinten Nationen (SDGs - sustainable development goals) bei:

SDG 7 - Bezahlbare und saubere Energie

  • rascherer und günstiger PV Ausbau in Österreich
  • Errichtung von PV Freiflächenanlagen durch Rammmaschinen effizienter und kostengünstiger machen

SDG 13 - Maßnahmen zum Klimaschutz

  • Beitrag zur Erreichung von 21 GWp Photovoltaik in Österreich gem. ÖNIP

Investment

Hinweis

Dies ist eine Emission nach österreichischem Recht. Dies bedeutet, dass für Anleger*innen mit Wohnsitz in Deutschland ein Investment nicht möglich ist.

 

Diese Veranlagung wurde ursprünglich über unseren alten Markennamen Crowd4Climate vermittelt. Seit Februar 2024 treten wir als klimja auf. Ihre Verträge mit der Emittentin oder unserem Unternehmen crowd4projects GmbH bleiben unverändert gültig.

Konditionen

Hier stellen wir Ihnen eine Übersicht über alle wichtigen Zahlen und Daten zu diesem Projekt bereit.

Konditionen
  • Laufzeit:
    5 Jahre
  • Zins:
    7,00 %
  • Tilgung:
    endfälliges Darlehen
  • Zinstermin:
    31.05.
  • Fälligkeit:
    31.05.2029
  • Fundingschwelle:
    0 €
  • Fundinglimit:
    0 €
  • Darlehensart:
    Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt
  • Zinsberechnung:
    jährlich, nachschüssig (act/365)
  • Verfügbar ab:
  • Mindestanlagebetrag:
    250 €. Darüber hinaus jeder durch 50 teilbare Betrag.
  • Maximalanlagebetrag:
    Entspricht dem noch verfügbaren restlichen Darlehenskontingent.

Steuern

Der oben dargestellte beispielhafte Zahlungsplan beinhaltet keine Steuerleistungen. In manchen Ländern sind die Emittenten gesetzlich dazu verpflichtet Ertragssteuern auf Zinserträge direkt an die Finanzbehörden abzuführen. Wenn dies der Fall ist, werden den Anlegern direkt die um diese Steuern reduzierten Zinserträge netto ausbezahlt. Eine Steuerbestätigung können Sie dann immer aktuell in Ihrem Kundenkonto abrufen. Details zur Steuerbelastung des jeweiligen Projektes finden Sie in den Darlehensverträgen sowie in den Informationsblättern (Infoblatt nach öst. AltFG bzw. VIB für Deutschland).

Unternehmen

Die Emittentin

Die Emittentin ABW Technik GmbH IMW ist Teil der ABW-Gruppe.

Die ABW-Gruppe mit Sitz in Kärnten und ca. 41 Mitarbeitern, installiert erfolgreich Photovoltaikanlagen auf Freiflächen und Dächern als Komplettanbieter für verschiedene, renommierte Kunden.

Die ABW-Gruppe besteht aus drei Gesellschaften:

  • ABW-Solar (Vertrieb) wird von Endkunden beauftragt

  • Das multi-disziplinäre ABW-Technik Team mit dz. ca. 29 Solarteuren installiert aus einer eingespielten Hand – ein Alleinstellungsmerkmal in der Industrie.

  • Zusätzlich unterstützt ABW-Consult durch Shared Services (Finanzen, Personalverwaltung, Controlling).
Die Emittentin

Das Management Team

Ing. Markus Wippaunig

Ing. Markus Wippaunig

Geschäftsführer ABW-Technik GmbH IMW

Mag. (FH) Bernhard Wippaunig

Mag. (FH) Bernhard Wippaunig

Geschäftsführer der ABW-Consult GmbH

Andreas Gitzl

Andreas Gitzl

Geschäftsführer der ABW-Solar GmbH

Updates

22.02.2024 // Die erste Rammmaschine wurde bestellt

Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz:

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.